Einträge von Gernot Flick

Podcast mit Coach Thomas Reich

Der Coach Thomas Reich interviewed Gernot Flick zum Thema Atlasprofilax. Aber auch Privates wird ausgetauscht:

Hier gibt es den kompletten Podcast-Kanal von Thomas Reich. Seine Podcasts sind stets motivierend.

 

Frohe Weihnachten

XMAS
Ihre ATLASPRAXIS wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2017!

Auf der Suche nach dem Glück?

Vielleicht kann eine Studie die Antwort darauf geben:

Atlas-Therapie – sanfte Hilfe bei Kopfweh & Co

PresseIm Heft 5 berichtet die „Neue Post“ 2016 über die Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Mit dem Titel „Atlas-Therapie – sanfte Hilfe bei Kopfweh & Co“ wird über die erfolgreiche Anwendung bei Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Rückenleiden, Verdauungsstörungen, Kiefergelenksprobleme und chronische Entzündungen geschrieben.

Hier finden Sie den Artikel

Dieses PDF ist urheberrechtlich geschützt und darf nur für private Zwecke heruntergeladen werden. Die Verteilung des Dokuments auf anderen Servern oder sozialen Netzwerken ist nicht gestattet. Lediglich ein Teilen eines auf unserer eigenen Facebook- oder Google+-Seite geposteten Inhalts ist zulässig.

So wurde Gernot Flick zum Atlasprof

GernotswDie offizielle Atlasprofilax-Webseite stellt Gernot Flick vor und wie er Atlasprof wurde

14 Jahre lang litt ich unter schlimmen Migräne-Attacken, zweieinhalb davon sogar täglich. Arbeiten war in dieser Zeit für mich unmöglich. Nichts half, obwohl ich allerhand ausprobierte. Dass es mir heute dennoch gut geht, habe ich meinem Bauchgefühl zu verdanken, das mich zur Atlasprofilax-Methode von René Schümperli führte. Denn seit meiner Atlaskorrektur bin ich nahezu beschwerdefrei und so überzeugt von der Methode, dass ich heute in meiner Hamburger Praxis selbst als Atlasprof arbeite…

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Nina spricht über Atlasprofilax

Nina spricht über Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Sie litt unter Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenbeschwerden. Heute, nach einer Woche, geht es ihr schon „90%“ besser. Das freut uns sehr und wir bedanken uns bei Nina fürs Teilen.

Andrea Süßmuth spricht über Atlasprofilax



Andrea Süßmuth spricht über Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Sie litt unter starken Nackenbeschwerden und Spasmen. Heute geht es ihr wesentlich besser. Das freut uns sehr und wir bedanken uns bei Frau Süßmuth fürs Teilen.


Ihre Atlaspraxis in der MEINS

Mit dem Titel „Atlas-Therapie: So werden wir Schmerzen los“ ist in der MEINS 2015 ein Artikel über Ihre Atlaspraxis erschienen. Die MEINS-Redaktionsleiterin Stephanie Gottmann ließ sich behandeln und schildert Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung.

Hier finden Sie den Artikel

Dieses PDF ist urheberrechtlich geschützt und darf nur für private Zwecke heruntergeladen werden. Die Verteilung des Dokuments auf anderen Servern oder sozialen Netzwerken ist nicht gestattet. Lediglich ein Teilen eines auf unserer eigenen Facebook- oder Google+-Seite geposteten Inhalts ist zulässig.

Atlasprofilax in der CO.med

Der Artikel „Gesundheit ist eine Frage der Haltung“ wurde aktuell in der CO.med veröffentlicht.

Dr. Carpenos spricht über Atlasprofilax

Der Chiropraktiker Dr. Carpenos (Connetcticut/USA) spricht über seine Erfahrung mit der Atlasprofilax-Methode.

Danke an unseren Kollegen und Freund Vladimir Tomljenovic.

Kieferorthopäde Dr. Michael Mew spricht über Atlasprofilax

Der Kieferorthopäde Dr. Michael Mew aus London (UK) spricht über Atlasprofilax und seine Eindrücke auf der jährlichen Versammlung der Internationalen Vereinigung der Diplomierten Atlasprofs (IVDA).

TV-Beitrag

RTL berichtet über die Atlasprofilax®-Methode. In dem TV-Beitrag hilft Dr. Arno Morgenstern einer Patientin mit einer seltenen Sehstörung.

AtlaspraxisVideoHome

Das sagen Atlasprofilax®-Klienten nach der Anwendung

AtlaspraxisAtlasprofilaxDeAuf der offiziellen Atlasprofilax®-Webseite sprechen Klienten über Ihrer Erfahrungen mit der Atlaskorrektur:

„Fazit: Nach jahrelanger Medikamenteneinnahme lassen wir diese jetzt langsam ausklingen, sodaß ich ganz bald gänzlich darauf verzichten kann …. DANKE für diese völlig neue Lebensqualität!“

„Ich bin so was von begeistert …. Wie sich das einrichtet …“

„Auch fiel meinem Arzt auf, dass ich noch nie zuvor eine so innere Ruhe und Ausgeglichenheit ausgestrahlt habe.“

„Hilft super, auch mein Knie funktioniert besser!“

„Man fühlt sich wie eine Marionette, die an der Schnur wieder hochgezogen wird. Total ausbalanciert und wieder gerade.“

„Selten habe ich Geld für etwas so Gutes ausgegeben. Absolut lohnenswert!“

„Trägt zu besserem Lebensgefühl bei. 100% Familienerfolg!“

http://www.atlasprofilax.de

Gesund zu Leben

GesundLeben

Dazu gehört Bewegung, eine gesunde Ernährung, Stressvermeidung, Freude am Leben und in unseren Augen auch AtlasPROfilax, die Atlaskorrektur nach René-C. Schümperli.

Lesen Sie mehr auf http://www.atlasprofilax.de

Bildrechte: AtlasPROfilax Deutschland

Man lernt nie aus

AtlaspraxisInfoWir freuen uns immer über Anregungen und Kritik:

http://www.atlaspraxis.de/?page_id=2567

Kinder im Straßenverkehr

Ihre ATLASPRAXIS unterstützt das Malbuch

„Kinder im Straßenverkehr“.

Malbuch

Herausgeber sind das Deutsche Polizeimuseum und der NVK Verlag. Das Malbuch wird an Hamburger Schulen verteilt.

Neue Atlasprofilax-Webseite

Die neue Atlasprofilax-Webseite ist online. Gestaltung und Inhalte wurden überarbeitet. Werfen Sie gerne einen Blick. Wir freuen uns über Anregungen und Kritik.
AtlaspraxisAtlasprofilaxDe
http://www.atlasprofilax.de

WLAN fördert Kopfschmerzen

WLANDas Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat eine Pressemeldung mit dem Titel „Digitale Infrastruktur: Was wir wollen, was wir tun“ veröffentlich. Darin heißt es, man wolle in deutschen Städten den Ausbau von lokalen Funknetzen (WLAN) fördern.

Warum gelingt es der Politik mal wieder nicht, aus Fehlern zu lehren? Schaut man kurz über die Landesgrenze, dann stellt man schnell fest, dass diese Technologie mehr gesundheitliche Nachteile als technische Vorteile bringt. So wurden beispielsweise in Paris bereits 2008 sämtliche WLANs in Bibliotheken wieder abgeschaltet, nachdem 40 von 100 Mitarbeitern über Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Übel- und Müdigkeit klagen, nachem die drahtlosen Computernetze installiert wurden.

Quellen: Link 1 und Link 2

Smartphone schadet der HWS

HandyhaltungkleinWer viel am Smartphone oder Tablet liest, kann durch den ständig gesenkten Blick Schmerzen im Nackenbereich bekommen. Das Phänomen hat sogar schon einen Namen: “Handynacken”.

In einer Studie aus den USA konnte nachgewiesen werden, dass auf einen etwa vier bis sechs Kilo schweren Kopf eines Erwachsenen bei einer Neigung von etwa 15 Grad – wie etwa beim Lesen von E-Mails auf dem Handy – rund 13 Kilo zusätzlich auf die Wirbelsäule einwirken.

Für eine solche Dauerbelastung ist unsere Halswirbelsäule nicht ausgelegt. Durch den deutlich nach unten geneigten Blickwinkel wird die Muskulatur im Nackenbereich verstärkt belastet. Auch das gesamte Schulter-Arm-System darunter leiden. Es kommt unvermeidlich zu Verspannungen, frühzeitiger Verschleiß der Wirbel und Abnutzung.

Besonders schnell können sich die Folgen dieser Dauerbelastung zeigen, wenn der Tonus der kurzen Nackenmuskeln schon länger aus der Balance geraten ist. Dies kann z.B. bei einer Fehlstellung des ersten Halswirbels (Atlas) der Fall sein. Zu den Verspannungen kommen dann oft Symptome wie Schwindel und / oder Kopfschmerzen (besonders hinter den Augen, am Oberkopf und an den Schläfen).

Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen

Wir bitten unsere Patienten um eine Rückmeldung (Link) nach 2 Monaten. Dabei bitten wir um eine Bewertung (Wie zufrieden sind Sie mit dem Erfolg der Anwendung?). Wir sind sehr dankbar, dass wir vielen Menschen helfen konnten. Hier ist die Auswertung.

Danke

Angaben in %.