Behandlung

AtlaspraxisBehandlungDie Behandlung wird individuell auf jeden einzelnen Patienten und seine Lebensweise festgelegt. Folgende Behandlungsschwerpunkte haben sich bewährt:

Phytotherapie

Die Phytotherapie bildet einen besonderen Schwerpunkt. In der Phytotherapie, einem der ältesten Therapieverfahren überhaupt, werden Beschwerden mit Hilfe von Pflanzenwirkstoffen behandelt. Die Pflanzen werden eingesetzt als Frischpflanzen, als Drogen oder als Extrakte, die auch zu Tees, Kapseln, Tropfen oder Salben weiterverarbeitet werden können. Hinsichtlich der Wirksamkeit gibt es sowohl bei den einzelnen Pflanzen als auch bei den Präparaten große Unterschiede. Generell haben pflanzliche Präparate jedoch ein breites Wirkungsspektrum und weniger Nebenwirkungen als synthetische Medikamente.

BMS

Mit der Biomechanischen Muskel-Stimulation (BMS) werden immer mehr Behandlungsmöglichkeiten entdeckt. Die Behandlungen in der Rehabilitation, im Sport- und Trainingsbereich erfolgen auf unkomplizierte, natürliche und höchst effektive Art und Weise. Das Verfahren ist relativ neu in Deutschland, es wurde vor ca. 50 Jahren von Prof. Dr. Vladimir Nasarow in der damaligen UdSSR entwickelt.

Je nach Krankheitsbild wird mit bestimmter Frequenz und Amplitude gearbeitet. So können direkt nach der Behandlung spür- und meßbare Erfolge erzielt werden. Die BMS nach Prof. Dr. Nasarovof führt durch gezielte Beeinflussung der körpereigenen Schwingungsparameter zu positiven Effekten im Kreislauf- und Lymphsystem sowie im Zusammenwirken von peripherem und zentralem Nervensystem. Im Unterschied zur gewöhnlichen Mikromassage, die schon lange bekannt ist, erfolgt bei der BMS-Methode die Einwirkung auf angespannte oder gedehnte Muskeln längs zur Muskelfaser. Wir erreichen dadurch auch die tieferliegenden Muskelgruppen bzw. Schichten.

Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie, auch „Dorn-Methode“ genannt, ist eine manuelle Methode und gleichzeitig Hilfe zur Selbsthilfe. Es ist eine schonende Methode um Wirbelblockaden und Haltungsfehler auszugleichen. Gleichzeitig werden Muskuläre Dysbalancen aufgelöst.

Prof. Dr. G. Enderlein

Mit Hilfe von immunbiologischen Medikamenten, Entgiftungsmaßnahmen und Milieuregulation (Ernährungsberatung, Sanierung der Darmflora) können krankhafte Prozesse beeinflusst und das Immunsystem biologisch angeregt werden.

Insbesondere bei chronischen Erkrankungen können dadurch erstaunliche Erfolge erzielt werden.

Kreislauftraining

Diese ansteigenden Fußbäder arbeiten wie folgt: Die Fußsohlen werden in ein Wasserbad gestellt. Das Wasser enthält einen auf den Patienten abgestimmten Badezusatz. Das zunächst lauwarme Wasser wird über einen Zeitraum von ca. 15 – 20 Minuten auf 40 Grad Celsius erhöht. Durch die langsame Erhöhung der Wassertemperatur und bedingt durch den Badezusatz werden Blutkreislauf und Lymphe angeregt. Dieses effektive aber wenig belastende „passive Kreislauftraining“ entspricht der Leistung eines Langlaufes von ca. 1 – 3 km. Durch die nachhaltige verbesserte Durchblutung werden auch Entgiftungsprozesse begünstigt.

Sprache:

  • Deutsch
  • English

Administration