Diagnostik

AtlaspraxisDiagnoseDie erfolgreiche Diagnostik ist Voraussetzung für jede Form der Therapie. Verschiedene Medizinbereiche übergreifend werden umfangreiche Untersuchungsmethoden ausgeschöpft. Zunächst einmal sind sämtliche Voruntersuchungen von der Blutuntersuchung bis zur CT-Analyse auszuwerten. Danach werden weitere diagnostische Verfahren angewandt, um eine erfolgversprechende, persönliche Therapieform zu wählen. Die Diagnoseverfahren im Einzelnen:

Umfangreiche Anamnese

Grundvoraussetzung ist das persönliche Gespräch.

Thermografie

Die Thermografie ist ein kontaktloses und nichtinvasives Verfahren. Wärmebildkameras geben einen effizienten und bildhaften Eindruck über die Verteilung der Körpertemperatur. Die Körpertemperatur ist ein wichtiger Indikator für die Gesundheit des Menschen. Wir nutzen die Thermografie für die Diagnose von entzündlichen Komponenten und finden darüber Bereichen der Unterversorgung.

Victor® Vitalpunkt-Diagnose

Wir setzen die Victor® Vitalpunkt-Diagnose als wertvolle Hilfe für die Diagnose und für die Früherkennung im Rahmen der Prävention ein.

Die zuverlässige und reproduzierbare Bestimmung des Energiezustandes der Meridiane, basierend auf der traditionellen ganzheitlichen Medizin, mit Victor macht es möglich, Störungen frühzeitig zu erkennen und Blockaden zu lokalisieren. Durch die Interpretation der Messwerte kann Victor Auskunft über Verträglichkeit und Wirksamkeit von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln geben. So können z. B. verschiedene Mittel gegeneinander getestet werden, um ein individuell optimales Mittel zu selektieren.

Lüscher-Farbtest, das „Röntgenbild der Seele“

Der Lüscher-Farbtest wurde vom schweizer Prof. Dr. Max Lüscher entwickelt. Die Grundlage für den bewährten und wissenschaftlich anerkannten Test wurde bereits 1947 in seiner Doktorarbeit „Die Farbe als psychodiagnostisches Hilfsmittel“ gelegt. Diese Doktorarbeit wurde von den Professoren der Psychiatrie, Philosophie und Psychologie mit summa cum laude beurteilt.

Obwohl es subjektiv ist, welche Farbe wir am liebsten mögen, sind die Emotionen, welche die verschiedene Farben auslösen, bei allen Menschen nahezu identisch. Die verwendeten Testfarben wurden von Prof. Dr. Max Lüscher in vielen Studien und physiologischen Messungen über Jahrzehnte entwickelt. Sie wirken unabhängig von Kultur, Geschlecht oder Alter.

Den Farben ordnet Lüscher folgende Grundrichtungen zu:

Ein Mensch ist immer dann im seelischen und gesundheitlichen Gleichgewicht, wenn die vier wichtigen Selbstgefühle innere Zufriedenheit, Selbstachtung, Selbstvertrauen und innere Freiheit in Balance sind. Über den Lüscher-Test können die unbewussten Selbstgefühle sichtbar gemacht werden. Der Lüscher-Test ist sehr komplex. Dennoch benötigt man für die reine Durchführung des vollständigen klinischen Tests nur ca. zehn Minuten. Das Testverfahren und die Auswertung sind objektiv. Die Methode ist wissenschaftlich anerkannt, ihre Gültigkeit konnte durch zahlreiche Studien bestätigt werden.

Das Ziel ist es, die vier Selbstgefühle in ein ausgeglichenes Verhältnis zueinander zu bringen und auf diese Weise eine Balance der Psyche herzustellen.