Einträge in der Kategorie Praxis

Ein per Atlasprofilax Methode justierter Atlas in Wacken

In 2009 habe ich mir das erste Mal nach einem Tipp einer Arbeitskollegin den Atlas nach einem Hexenschuss mit der vitalogischen Methode einjustieren lassen. Das hat super geholfen und meine Beschwerden deutlich gelindert. Rückenschmerzen hatte ich bis dahin immer wieder seit meiner Jugend und bereits im Jugendalter wurde mein Rücken geröntgt, weil ich schon damals unter Rückenbeschwerden litt. Jahrelang ging ich deswegen ins Fitness Studio, um schmerzfrei durch das Leben zu laufen. Bis in 2009 das Konzept in sich zusammen fiel.

Seit 2009 habe ich nun drei Methoden der Atlasjustierung ausprobiert. Ich war bei sog. Vitalogen, bei Osteopathen und in 2013 erstmalig in der Atlaspraxis in Hamburg. Bei den beiden erstgenannten Methoden hat der Atlas jeweils nicht lange in der gewünschten Position gehalten. Im Schnitt musste ich 4 bis 6 Mal im Jahr zum erneuten Einjustieren und manches Mal reichte nur ein Stolpern, um ihn wieder raus springen zu lassen. Die Atlasprofilax Methode ist bis heute definitiv die nachhaltigste, denn der Atlas musste seitdem nicht wieder korrigiert werden und hat seitdem sogar einige Metalkonzerte und auch Besuche auf dem weltweit größten Metalfestival dem Wacken Open Air überlebt.
In 2016 musste ich es dabei nochmal wissen und habe (ohne darüber nachzudenken) während eines Auftrittes einer Hamburger Industrial Metal Band ordentlich in der vorderen Reihe mit „getanzt“ und mich in einem kleinen „Moshpit“ ausgetobt. Nach dem Auftritt der Gruppe war ich am ganzen Körper mit Prellungen und blauen Flecken übersät, war aber auch glücklich dabei. Ich brauchte an dem Tag das Auspowern.

Nach dem Festival wurden die Wunden begutachtet und ja, ich war auch tatsächlich etwas verspannt, weshalb ich zwei Wochen nach dem Festival sicherheitshalber in der Atlaspraxis vorbei schaute und was soll ich sagen: Der Atlas saß nach wie vor korrekt! Der Rücken war leicht verspannt, was schnell aus der Welt geschafft wurde. Das war’s dann auch schon.

Einen Orthopäden habe ich nun schon seit mind. 8 Jahren nicht mehr aufgesucht und mein hauptsächliches Leid mit den Rückenschmerzen ist Geschichte.
Aufrechter als mit einem einjustierten Atlas kann man nicht durch das Leben laufen, stehen und sitzen! Ich kann es uneingeschränkt empfehlen und tue es auch.

Marc S.

Podcast mit Coach Thomas Reich

Der Coach Thomas Reich interviewed Gernot Flick zum Thema Atlasprofilax. Aber auch Privates wird ausgetauscht:

Hier gibt es den kompletten Podcast-Kanal von Thomas Reich. Seine Podcasts sind stets motivierend.

 

Frohe Weihnachten

XMAS
Ihre ATLASPRAXIS wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2017!

Gutschein

Verschenken Sie Gesundheit mit dem Gutschein Ihrer Atlaspraxis.
DankeGutschein online bestellen

Atlas-Therapie – sanfte Hilfe bei Kopfweh & Co

PresseIm Heft 5 berichtet die „Neue Post“ 2016 über die Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Mit dem Titel „Atlas-Therapie – sanfte Hilfe bei Kopfweh & Co“ wird über die erfolgreiche Anwendung bei Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Rückenleiden, Verdauungsstörungen, Kiefergelenksprobleme und chronische Entzündungen geschrieben.

Hier finden Sie den Artikel

Dieses PDF ist urheberrechtlich geschützt und darf nur für private Zwecke heruntergeladen werden. Die Verteilung des Dokuments auf anderen Servern oder sozialen Netzwerken ist nicht gestattet. Lediglich ein Teilen eines auf unserer eigenen Facebook- oder Google+-Seite geposteten Inhalts ist zulässig.

So wurde Gernot Flick zum Atlasprof

GernotswDie offizielle Atlasprofilax-Webseite stellt Gernot Flick vor und wie er Atlasprof wurde

14 Jahre lang litt ich unter schlimmen Migräne-Attacken, zweieinhalb davon sogar täglich. Arbeiten war in dieser Zeit für mich unmöglich. Nichts half, obwohl ich allerhand ausprobierte. Dass es mir heute dennoch gut geht, habe ich meinem Bauchgefühl zu verdanken, das mich zur Atlasprofilax-Methode von René Schümperli führte. Denn seit meiner Atlaskorrektur bin ich nahezu beschwerdefrei und so überzeugt von der Methode, dass ich heute in meiner Hamburger Praxis selbst als Atlasprof arbeite…

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Nina spricht über Atlasprofilax

Nina spricht über Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Sie litt unter Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenbeschwerden. Heute, nach einer Woche, geht es ihr schon „90%“ besser. Das freut uns sehr und wir bedanken uns bei Nina fürs Teilen.

Andrea Süßmuth spricht über Atlasprofilax



Andrea Süßmuth spricht über Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung nach René-C. Schümperli. Sie litt unter starken Nackenbeschwerden und Spasmen. Heute geht es ihr wesentlich besser. Das freut uns sehr und wir bedanken uns bei Frau Süßmuth fürs Teilen.


Neue Webseite

40% der Besucher unserer Webseite nutzen ein Smartphone oder Tablet. Aus diesem Grund haben wir unsere Webseite überarbeitet. Sie ist nun optimiert für sämtliche Geräte.

Ihre Atlaspraxis in der MEINS

Mit dem Titel „Atlas-Therapie: So werden wir Schmerzen los“ ist in der MEINS 2015 ein Artikel über Ihre Atlaspraxis erschienen. Die MEINS-Redaktionsleiterin Stephanie Gottmann ließ sich behandeln und schildert Ihre Erfahrung mit der Atlasprofilax-Anwendung.

Hier finden Sie den Artikel

Dieses PDF ist urheberrechtlich geschützt und darf nur für private Zwecke heruntergeladen werden. Die Verteilung des Dokuments auf anderen Servern oder sozialen Netzwerken ist nicht gestattet. Lediglich ein Teilen eines auf unserer eigenen Facebook- oder Google+-Seite geposteten Inhalts ist zulässig.

Stellenanzeige

Unser Praxis-Team braucht Unterstützung

Job

Wir suchen zur Ergänzung unseres Praxis-Teams eine/n neue/n Mitarbeiter/in im folgenden Tätigkeitsbereich:

– Administration und Telefon
– Massagen

Praxiserfahrung im Bereich der Verwaltung ist erwünscht.

Die Einführung in die BMS-Massagetechnik erfolgt von unserer Seite.

Wir suchen auf 400 Euro-Basis Unterstützung in unserer Praxis in Blankenese.

Bewerbungen zunächst bitte per E-Mail (g.flick@atlaspraxis.de) oder in schriftlicher Form:

ATLASPRAXIS® Flick
Blankeneser Landstraße 19
22587 Hamburg

Ihre Atlaspraxis

TV-Beitrag

RTL berichtet über die Atlasprofilax®-Methode. In dem TV-Beitrag hilft Dr. Arno Morgenstern einer Patientin mit einer seltenen Sehstörung.

AtlaspraxisVideoHome

Man lernt nie aus

AtlaspraxisInfoWir freuen uns immer über Anregungen und Kritik:

http://www.atlaspraxis.de/?page_id=2567

Kinder im Straßenverkehr

Ihre ATLASPRAXIS unterstützt das Malbuch

„Kinder im Straßenverkehr“.

Malbuch

Herausgeber sind das Deutsche Polizeimuseum und der NVK Verlag. Das Malbuch wird an Hamburger Schulen verteilt.

Neue Atlasprofilax-Webseite

Die neue Atlasprofilax-Webseite ist online. Gestaltung und Inhalte wurden überarbeitet. Werfen Sie gerne einen Blick. Wir freuen uns über Anregungen und Kritik.
AtlaspraxisAtlasprofilaxDe
http://www.atlasprofilax.de

Smartphone schadet der HWS

HandyhaltungkleinWer viel am Smartphone oder Tablet liest, kann durch den ständig gesenkten Blick Schmerzen im Nackenbereich bekommen. Das Phänomen hat sogar schon einen Namen: “Handynacken”.

In einer Studie aus den USA konnte nachgewiesen werden, dass auf einen etwa vier bis sechs Kilo schweren Kopf eines Erwachsenen bei einer Neigung von etwa 15 Grad – wie etwa beim Lesen von E-Mails auf dem Handy – rund 13 Kilo zusätzlich auf die Wirbelsäule einwirken.

Für eine solche Dauerbelastung ist unsere Halswirbelsäule nicht ausgelegt. Durch den deutlich nach unten geneigten Blickwinkel wird die Muskulatur im Nackenbereich verstärkt belastet. Auch das gesamte Schulter-Arm-System darunter leiden. Es kommt unvermeidlich zu Verspannungen, frühzeitiger Verschleiß der Wirbel und Abnutzung.

Besonders schnell können sich die Folgen dieser Dauerbelastung zeigen, wenn der Tonus der kurzen Nackenmuskeln schon länger aus der Balance geraten ist. Dies kann z.B. bei einer Fehlstellung des ersten Halswirbels (Atlas) der Fall sein. Zu den Verspannungen kommen dann oft Symptome wie Schwindel und / oder Kopfschmerzen (besonders hinter den Augen, am Oberkopf und an den Schläfen).

Jubiläum

10JahreAtlaspraxisweb

10 Jahre Atlasprofilax nach René-Claudius Schümperli in Hamburg!

Anja Flick und Gernot Flick sagen DANKE!

Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen

Wir bitten unsere Patienten um eine Rückmeldung (Link) nach 2 Monaten. Dabei bitten wir um eine Bewertung (Wie zufrieden sind Sie mit dem Erfolg der Anwendung?). Wir sind sehr dankbar, dass wir vielen Menschen helfen konnten. Hier ist die Auswertung.

Danke

Angaben in %.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

From Russia With Love

Vor ein paar Tagen kamen zwei Patienten aus Russland zu uns. Ich musste spontan an all die Spannungen zwischen Russland und dem Westen denken und an all die Unruhen auf der Welt. Umso angenehmer war die herzliche Begegnung und die Freude über ein kleines Geschenk: From Russia with Love! Und so wünscht die Atlaspraxis allen beste Gesundheit und uns allen Frieden auf Erden!

„Zur eigenen Berufung finden“

NaturundHeilenEinigen Menschen ist es gelungen, sie haben Ihren „Traumjob“ gefunden. Täglich hören wir aber auch in unserer Praxis, wie unzufrieden Menschen in Ihrem Beruf sind. Und das macht krank!

Der Weg vom Beruf in die Berufung ist sicher nicht einfach. Aber er ist machbar.

In der aktuellen Natur & Heilen steht ein wundervoller, motivierender Artikel zu diesem Thema. Eine Zeitschrift, die wir sehr empfehlen.
Hier finden Sie den kompletten Artikel:

http://www.gernotflick.de/Newsletterarchiv/NH_1114_S48.pdf

Wir bedanken uns herzlich bei der Natur & Heilen Redaktion, dass sie uns diesen aktuellen Artikel zur Verfügung stellt.